Food-Trend: „Paleo“

C.Buchheister/ März 26, 2017/ Ernährung, Food-Trends, Paleo

Essen wir der Steinzeitmensch!

Das Wort „Paleo“ leitet sich von „Paläolithikum“ ab: „die Altsteinzeit“.

Befürworter der „Steinzeiternährung“ argumentieren, dass sich die Genetik des Menschen im Vergleich zum „Neandertaler“ kaum geändert hat, aber unsere Ernährungsweise  in den letzten 20.000 Jahren sehr stark.

Unsere Vorfahren, konnten nur das essen, was zur Verfügung stand:

  • Fisch
  • Meeresfrüchte
  • Fleisch von selbstgejagten Tieren
  • Insekten
  • Würmer
  • Samen
  • Nüsse
  • Gemüse
  • Pilze
  • Wurzeln
  • Knollen
  • Kräuter
  • Früchte nach dem natürlichen Saisonkalender

Beeren

Das Meiste wurde roh verzehrt und direkt vor Ort. Dadurch waren alle gesunden Nährstoffe, Vitamine und Mineralien  im Höchstmaß enthalten.

Die Zusammensetzung der Nahrung bestand also hauptsächlich aus:

  • Proteinen ca. 20-40 %
  • Fetten  (ca.30-50%)
  • Ballaststoffen aus der pflanzlichen Nahrung
  • nur wenigen jahreszeitenabhängigen Kohlenhydraten (ca. 20-30 %) wie Knollen, Wurzeln, Früchte

Eine Nährstoffzusammensetzung die sich übrigens auch hervorragend für eine Gewichtsabnahme eignet!

Erst vor 10.000-15.000 Jahren begannen die Menschen mit Ackerbau und Viehzucht!(Übergang vom Jäger und Sammler). Dadurch änderten sich auch die Ernährungsgewohnheiten: vegetarischer und mit einem erhöhten Kohlenhydratanteil!

Da sich die Genetik an der heute üblichen Kost nicht ausreichend anpassen konnte, das heißt der Körper mit den großen Kohlenhydratmengen, Zusatzstoffen und Verarbeitungen noch gar nicht umgehen kann, kommt es in zunehmenden Maße zu Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Herz-Kreislauferkrankungen und Allergien.

Diese typischen Zivilisationskrankheiten gab es damals nicht, bzw. wurden durch die natürliche Auslese ausgemerzt.

Der „Moderne Mensch“ ernährt sich also nicht mehr genetisch korrekt!
Im Klartext: Nur natürliche Kost ist artgerecht!

Paleo bedeutet also:
möglichst nur naturbelassene, nicht industriell verarbeitete Nahrung bevorzugen (“Clean eating”), Kohlenhydrate reduzieren und ausreichende körperliche Bewegung. Denn der Steinzeitmensch musste Jagen und Sammeln, das heißt schnell laufen und viel Gehen.

Typische Speisen sind alles, was der „Caveman“ jagen und sammeln konnte, angepasst an unsere heutige Zeit:

Getränke: Wasser, Tee, Kokosnußwasser

Gemischte Nüsse

Die Paleo-Ernährungsweise beinhaltet keine:

  • Milch und Milchprodukte
  • Hülsenfrüchte
  • Getreide
  • Brot
  • Nudeln
  • raffinieren Öle, Öle aus pflanzlichen Samen (Sonnenblumenöl, Rapsöl)
  • stark verarbeitetet pflanzliche Fette
  • Zucker
  • Alkohol

Typisches Frühstück:

Smoothies (grün oder z.B. mit Kokosmilch und Leinsamen ), Eierspeisen 

Typisches Mittagessen:

Salat z.B. mit Avocado und Essig-Öl-Dressing

Typisches Abendessen:

Fleisch, Fisch mit saisonalem Gemüse

Eier auf Stroh

Spiegelei mit Lachs

Fazit:

Die Steinzeiternährung hält den Verdauungstrakt gesund, stärkt das Immunsystem, sorgt für einen konstanten Insulinspiegel, verbessert das Hautbild, macht fit, liefert alle wichtigen Nährstoffe, ist abwechslungsreich und macht satt.

mögliche Kritikpunkte:

  • hoher Fleischkonsum
  • zeitaufwendig
  • teuer

Wer es dennoch schafft, sich an die Paleo-Regeln zu halten und dabei auch die Kohlenhydratzufuhr so gering wie möglich hält, ernährt sich auf jeden Fall gesund und kann ein paar Pfunde verlieren!

Folgendes Buch kann ich sehr empfehlen: Alles Wissenswerte, Tipps und Rezepte!

  Hier klicken um mehr zu erfahren!

MerkenMerken

Advertisements

5 Kommentare

  1. Pingback: Food-Trend: „ Nachhaltigkeit“: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  2. Pingback: Food-Trend: Low-Carb: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  3. Pingback: Buchempfehlung: „Dumm wie Brot“: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  4. Pingback: Food-Trend: Intermittierendes Fasten: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  5. Pingback: Knochenbrühe : „Brox“: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*