Post-Holiday-Challenge: 2. Tag

Tag 2

Wichtige Klarstellung:

Nach der gestrigen Frage auf meiner Facebookseite ob man davon satt werden kann, muss ich an dieser Stelle nochmal etwas klarstellen:

Die vorgegebenen Werte sind für mich individuell ausgerechnet !!! Jemand der größer, schwer und/oder aktiver ist braucht natürlich mehr Kalorien am Tag!  In dieser Challenge geht es darum, die Kohlenhydrataufnahme pro Tag auf max 30 g zu reduzieren und weniger Kalorien zuzuführen, als man verbraucht (-500-1000 kcal/Tag). Regelmäßiger Sport verbraucht zusätzliche Energie und erhöht durch den Muskelaufbau den Grundumsatz, also die Energie die man in Ruhe verbraucht! 

Das habe ich heute gegessen:

Frühstück: Griechischer Joghurt gemischt mit Magerquark (war noch übrig), Brombeeren und Leinsamen
Snack: Käsewürfel
Mittags:
Salat mit Thunfisch
Snack: Hüttenkäse
Abends: Rinderfilet mit Spinat
Snack: Cashewnüsse

Ernährungsprotokoll Tag 2

Kalorienvorgabe erreicht! Aber erneut zu viel Eiweiß aufgenommem! Die Kohlenhydratzufuhr unter 30g/ Tag zu halten fällt mir nicht schwer, aber ausreichend gesunde Fette zuzuführen ist nicht einfach! Die sollen ja ab jetzt die bevorzugte Energiequelle werden und nicht das wertvolle Muskeleiweiß!

Heute musste ich schon um 8:30 Uhr etwas essen, weil ich einen Bärenhunger hatte!!! Also kein intermittierendes Fasten😔! Gegen die anfänglichen Heißhungerattacken hilft: viel trinken, bewegen, spazieren gehen, ablenken! Besser als ständig Snacks zu essen, auch wenn sie kohlenhydratarm sind! Wegen eines Termins bei der Osteopathin, durfte ich mich heute leider nicht sportlich betätigen.

Walken

Normalerweise hat der Körper nach 2 -3 Tagen ketogener, also stark kohlenhydratereduzierter Ernährung seine Glykogenspeicher (Kohlenhydrate) in der Leber und Muskulatur aufgebraucht. Ihm fehlt jetzt die schnelle Energie und er versucht die Glucose selbst herzustellen (unter anderem aus Muskeleiweiß). Erst langsam mobilisiert er seine Fettreserven. Aufgrund mangelnder Enzyme kann er mit den freiwerdenden Fettsäuren noch nicht so viel anfangen und deshalb sind vorübergehende grippeähnliche Symptome häufig („Ketogrippe“). Da ich schon in den Vorbereitungstagen die Kohlenhydratzufuhr reduziert habe (ohne ein Ernährungsprotokoll zu führen), fühle ich mich heute schon schlapp und müde. Es geht also los! Viel Wasser und eine Brühe (Elekrolythaushalt!) trinken und das Bewusstsein, dass es mir bald besser gehen wird, bringen mich über den Tag.

Nachts muss man übrigens leider häufiger auf die Toilette und auch Wasser nachtrinken, weil die an die Glukose gebundene Flüssigkeit frei wird!

Die Waage zeigt heute schon 1 Kilo weniger an: Leider weiß ich, dass es sich bisher nur um Wasser handelt!

Mal sehen wie es morgen läuft!

Hier die bisherigen Beiträge zur Challenge zum Nachlesen für Späteinsteiger:
Post-Holiday-Challenge: Nach dem Urlaub zurück zum Wohlfühlgewicht!!
Post-Holiday-Challenge: Vorbereitungen
Post-Holiday-Challenge: Ausmisten & Einkaufen
Post-Holiday-Challenge: 1. Tag – Es geht los!
Post-Holiday-Challenge: 1. Tag – Das habe ich gegessen!

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.