„Frisch vom Feld –Salate die sich gewaschen haben“: Gemüse-Tour in Italien

C.Buchheister/ April 9, 2017/ Ernährung, Gemüse, Lebensmittel

Vor einigen Tagen durfte ich an der „VIP-Tour: Gemüse“ der Firma Niggemann (Niggemann-Food-Frischemarkt) teilnehmen.

Großmarkt von Verona

Ein Highlight dieser Tour führte uns morgens um 6 Uhr zum Großmarkt von Verona: Auf beeindruckenden 550.000 qm werden Obst, Gemüse und Kräuter direkt vom Erzeuger angeboten und von hier nach ganz Europa ausgeliefert.

Großmarkt Verona Beladezone

Beladezone

Chilischoten auf Großmarkt

Frische Chilischoten

Melonen auf Großmarkt

Avocado

Zitronen vom Großmarkt

Zitronen

verschiedene Tomaten auf Großmarkt

verschiedene Tomatensorten

Lavendel auf Großmarkt

Lavendel

Rosmarin auf Großmarkt

Rosmarin

Radieschen auf Großmarkt

Radieschen

Großmarkt Verona Transportwagen

Einkäufe werden gesammelt

angetrocknete Strauchtomaten

angetrocknete Strauchtomaten für besonders leckere Soßen

Petersilie auf Großmarkt

Petersilie

Artischocken auf Großmarkt

Artischocken

Erdbeeren auf Großmarkt

frische Erdbeeren

Romanesco auf Großmarkt

Romanesco

Melone auf Großmarkt

Melonen

Grüner Spargel auf Großmarkt

Grüner Spargel

Teilnehmer Gemüsetour

Teilnehmer der „Gemüse-Tour“

Betriebsbesichtigung beim Salatproduzenten „Facchini“

Dann ging es weiter nach Brescia zu „Facchini, einem Salatproduzenten- und Lieferant des Niggemann-Food-Frischemarktes.

Das zertifizierte Familienunternehmen aus Italien hat sich auf gewaschene und verzehrfertig, verpackte Salate spezialisiert.

Die Aussaat und Ernte findet auf den eigenen, im nahem Umkreis liegenden 200.000 qm großen Anbauflächen statt. Die Weiterverarbeitung und Verpackung kann deshalb innerhalb von 24 Stunden erfolgen um Frische und Qualität zu gewährleisten. Sämtliche Bereiche sind isoliert und auf 4 °C heruntergekühlt. Das Gemüse wird von Hand ausgelesen und kontrolliert und dann mit natürlichem Quellwasser maschinell gewaschen und schonend trockengeschleudert. Manche Gemüsesorten müssen manuell gewogen werden, die Verpackung findet dann wieder voll automatisch statt. Die ununterbrochene Kühlkette wird auch im klimatisierten LKW fortgesetzt. Man erkennt im Hause Facchini bei jedem Arbeitsschritt, dass strenge Hygienevorschriften akribisch eingehalten werden, damit die Keimbelastung so niedrig wie möglich gehalten wird.

Werksbesichtigung in Schutzkleidung

Schutz-und Hygienebekleidung 🙂

Erntefrischer Salat

Frische Salate direkt vom Feld werden im Kühlhaus zwischengelagert

Manuelle Salataussonderung

Manuelle Auslese der Salate

maschinelle Salatwaschung

Waschung mit Quellwasser

Salattrocknung

Trocknung und Weitertransport

fertig verpackter Tütensalat

Maschinelle Verpackung in Tüten

Tütensalat in Transportkisten

verzehrfertige Salate in Transportkisten

Folienverpackung Salatkisten

Automatische Folienverpackung von Salatkisten

Mitarbeiter in Salatverarbeitung

Verarbeitung und Kontrolle durch viele Mitarbeiter

 

Die eigenen Anbauflächen

Aussat, Düngung, Bewässerung und Ernte werden ständig kontrolliert und angepasst. Sehr beeindruckend war das 50.000 qm großes Gewächshaus, in dem alle Schritte automatisiert und programmierbar sind.

Salat im Gewächshaus

Beeindruckendes Gewächshaus

Bewässerung

Vollautomatisch Bewässerung

Fleder nach Ernte

Bereich direkt  hinter der Erntemaschine

Salat im Tunnel

Außenanbauflächen in Gewächstunneln

Fazit:

Natürlich ist der Salat aus dem eigenen Garten oder der Bio-Salat vom regionalen Bauern den fertigen Salatmischungen vorzuziehen (Food-Trend: „ Nachhaltigkeit“ 1. Teil: Regionale und saisonale Lebensmittel! + Food-Trend: „ Nachhaltigkeit“ 2. Teil : Bio-Siegel). Ich empfehle jedem Verbraucher, der hin und wieder zu Fertigsalaten greift, diese vor dem Verzehr nochmal zu waschen und möglichst sofort und einige Tage vor dem Verbrauchsdatum zu verbrauchen. Die Tüten dürfen nicht aufgebläht sein und der Salat weder matschig sein noch säuerlich oder unangenehm riechen. Da die Verbrauchsgrößen in der Gastronomie viel höher liegen, kommt man dort nicht an den fertigen Salatmischungen vorbei. Die sehr frische, professionelle, zertifizierte und hygienisch strenge Verarbeitung der Salate bei Facchini hat mich sehr beeindruckt.

Abermals einen herzlichen Dank an die Firma Niggemann für die sehr interssante und lehrreiche Tour !!! 

Arena von Verona

 

 

 

3 Kommentare

  1. Pingback: Food-Highlights: Verona und Umgebung: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  2. Pingback: „Good Bank“-Berlin: – Das Restaurant der Zukunft?: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.