Rezept-Test: Low-carb-Müsli

Gerade das Frühstück ist für die „Low – und No-Carb-Ernährungsweise“ eine große Umstellung! Brot, Brötchen, und Getreide ( also auch Müsli ) und sogar Obst und Trockenfrüchte (außer Beeren) sind teilweise glutenhaltig und/oder haben zu viele Kohlenhydrate. Dieses leckere Walnussmüsli ist low-carb, glutenfrei, lactosefrei, vegan und enthält viele gesunde Vitamine, Omega-3-Fettsäuren und Ballaststoffe!!

Buchempfehlung: „Dumm wie Brot“

Das Buch des amerikanischen Neurologen und Ernährungsmediziners Dr. David Perlmutter sollte jeder ernährungs – und gesundheitsbewusster Mensch gelesen haben! In seinem Bestseller räumt er mit vielen Ernährungs – Mythen auf und legt gravierende Fehlinformationen durch die Pharmaindustrie offen.

Rezept-Test: Low-carb-Bountys

An manchen Tagen braucht man einfach Schokolade! Wie gut, dass es kohlenhydratarme Low-Carb-Alternativen gibt. Heute habe ich mir ein Rezept ausgesucht, das ich unbedingt testen musste: Low-Carb-Bountys!

Food-Highlights: Berlin (Nachlese)

Eine kleine Nachlese einiger weiterer „Food-Empfehlungen“ für Berlin-Besucher: „Pantry“, „Zeit für Brot“ und „Kochhaus“.

Rezept-Test: Kochbananen-Chips

Kochbananen sind viel größer als die „normalen“ Bananen und nur gekocht, gebacken, frittiert oder gebraten genießbar! Im vollreifen Zustand, wenn die Schale schwarz ist, darf man sie auch roh verzehren! Im normalen Supermarkt findet man sie in der Regel nicht, aber in Asialäden und online (habe sie tatsächlich bei Amazon bestellen können!). Sie eignen sich super als Snack oder Nacho-Ersatz!

Sporternährung: „Carb Cycling“

Das „Carb Cycling“ (= Zyklische Kohlenhydratzufuhr) stellt eine gute Möglichkeit dar, die sich scheinbar widersprechenden Anforderungen, also Gewichtsmanagement und Muskelaufbau, zu verbinden.

„Good Bank“-Berlin: – Das Restaurant der Zukunft?

Salat von der hauseigenen Indoor-Farm direkt auf den Teller! Wir haben uns das „Restaurant der Zukunft?“ angesehen! Good Bank ist das weltweit erste Konzept, daß durch „vertical farming“ (Anbau in der Vertikalen) den Salat vor Ort, im Restaurant sät, aufzieht, erntet und direkt in den Speisen weiterverarbeitet!

Einfach mal „ZUR RUHE KOMMEN“

Abschalten und Entspannen –
Krafttanken und Zeit für sich selber haben. Eine Auszeit tut Dir- Deinem Körper und Deinem Geist -richtig gut!

Food-Trend: Low-Carb

„Low-Carb“ steht für eine Ernährungsform mit wenig Kohlenhydraten die Fett reduzieren kann und positive gesundheitliche Effekte mit sich bringt!

Food-Highlights: München

Während unseres Kurzbesuches in München vor einigen Tagen habe ich mir selbstverständlich auch Gastrokonzepte angeschaut:
„Eataly“ -Italienische Feinkost und Esskultur auf ca. 4600 qm in der Schrannenhalle direkt neben Münchens berühmten Viktualienmarkt.
„OhJulia!“ Mitten in der Münchener Innenstadt, findet man das Restaurant „OhJulia“ das ebenfalls authentische, italienische Speisen anbietet.

Food-Highlights: Verona und Umgebung

Während der“ VIP-Tour Gemüse“ des Niggemann-Food-Frischemarktes rund um Verona gab es natürlich auch zwei Restaurantbesuche, die ich sehr empfehlen kann.

Food-Trend: „ Nachhaltigkeit“ 2. Teil : Bio-Siegel

„ Bio“ ist in aller Munde (im wahrsten Sinne des Wortes!) und hat sein „Öko-Alternativen“-Image längst abgelegt. Immer mehr Verbraucher legen Wert auf artgerechte Tierhaltung, auf umweltschonende Landwirtschaft und Produkte mit geringer Schadstoffbelastung und industrieller Verarbeitung.Natürlich wollen sowohl die Lebensmittelindustrie als auch die Supermärkte auf diesen Zug mitaufspringen. Deshalb hier einige Hilfestellungen, um „echtes Bio“ erkennen zu können.

Rezept-Test: Spinat-Parmesan-Suppe

Auf der Suche nach kohlenhydratarmen Alternativen, die einfach und schnell zuzubereiten sind,diesmal eine leckere, gesunde Suppe! Geht auch schnell als Vorspeise für Gäste!

Atme mal wieder !

Atemübungen bauen in wenigen Momenten Stress ab oder sie geben Dir frische Energie ! Selbst Angst macht sich durch richtige Atmung rar. Die meisten Menschen atmen nur sehr flach in die Brust. Das ist überwiegend dem Alltagsstress geschuldet. Einfach nur schnell und flach Luft holen, anstatt ganz bewusst ruhig und tief durchzuatmen.