Sporternährung: Fettstoffwechseltraining

Sporternährung: Fettstoffwechseltraining

Können Sportler mit einem sogenannten „Fettstoffwechseltraining“ die Fitness steigern? Ziel ist es, den Anteil der Fettsäuren an der Energiebereitstellung zu erhöhen und die begrenzten Kohlenhydratspeicher für die intensiveren, kohlenhydratabhängigen Phasen einzusparen! Außerdem erhofft man sich eine Reduzierung der Fettreserven und eine damit verbundene Gewichtsabnahme. Durch gezieltes Training in Verbindung mit der entsprechenden Ernährung, kann die Freisetzung und der schnelle Transport von Fettsäuren sowie deren raschere Umwandlung in Energie verbessert werden.
Welche Methoden sind effektiv?

Kann Sport süchtig machen?

Kann Sport süchtig machen?

Bewegung und Sport kann Körper und Seele mit Wohlbefinden fluten. Wie jedes andere Verhalten kann aber auch Sport in die Abhängigkeit führen! Lange Trainingseinheiten,  Leistungsdruck und Erfolgserlebnisse „befeuern“ meist die Sportsucht. Wie bei jedem anderen Suchtverhalten, dreht sich in der fortgeschrittenen Phase alles nur noch um Planung und Durchführung der Aktivitäten. Exzessives Training verbunden mit völliger Erschöpfung, mit zum Teil daraus folgenden Verletzungen und Blessuren. Die KONTROLLE über das Ausmaß der sportlichen Betätigung geht verloren. Wer den Sportsüchtigen an seiner Aktivität hindert, provoziert klassische Entzugserscheinungen: Aggression, Nervosität, Schlafstörungen, Schuldgefühle und z.T. Depressionen.

Highlights Kapstadt: Aufstieg Tafelberg 

Highlights Kapstadt: Aufstieg Tafelberg 

In Kapstadt ist der Besuch auf den Tafelberg ein absolutes Muss!Bei gutem und klarem Wetter hat man eine atemberaubende Aussicht auf Kapstadt und die komplette Umgebung! Rauf kommt man mit der Cableway ( Tipp: Tickets unbedingt vorher online kaufen, um stundenlanges Warten zu umgehen : tablemountain.net) oder zu Fuß! Wir haben uns für den Weg: Platteklip-Gorge entschieden. Eine der beliebtesten und schnellsten Routen hinauf! Ganz sportliche schaffen den von hier aus 600 Höhenmeter -Aufstieg locker unter einer Stunde, im Normalfall dauert der Weg durch die Platteklip-Schlucht 1,5-2,5 Stunden. Der Trail ist steinig , teilweise sehr steil und anstrengend! Da es kaum Schattenplätze gibt, sollte man möglichst früh aufbrechen um die Mittagssonne zu vermeiden! Festes Schuhwerk, Trinkwasser, Sonnencreme, Kopfbedeckung und Wechselkleidung für den Gipfel sind wichtig! Da das Wetter auch bei blauem Himmel schnell umschlagen kann und es auf dem Tafelberg oft windig ist empfiehlt sich eine warme Jacke oder Pullover. Der großartige Panoramablick und die besondere Pflanzenwelt auf dem Plateau entschädigen für den teilweise strapaziösen Aufstieg! Der einfachste Weg hinunter ist die Talfahrt mit der Seilbahn! Aus der sich drehenden Kabine hat man nochmal wunderschöne Aussichten auf Kapstadt und den Tafelberg! Einstieg ca. 2 km hinter der Talstation auf der Tafelberg Road Informationen: sanparks.org