Pflanzlicher Aminosäure-Drink: Green Force

C.Buchheister/ Februar 22, 2017/ Ernährung, Nahrungsergänzung, Proteinpulver

Anknüpfend an meinen letzten Beitrag (Proteinpulver – Ein Überblick!) möchte ich euch heute eine pflanzliche Alternative für einen Leistungsdrink vorstellen.

Green Force wird aus Erbsen und Kakao gewonnen und beinhaltet alle 20 Aminosäuren, die unser Körper für seine Gesundheit, Leistungsfähigkeit und Regeneration benötigt.

Das Protein der Erbse ist in Green Force enzymatisch vorverdaut (hydrolysiert), so dass die enthaltenen Aminosäuren leicht verdaulich sind und vom Körper besser aufgenommen werden können.

Weitere Zusätze:

Kreatin:

Kreatin ist für den Muskelstoffwechsel sehr wichtig, wird  über die Nahrung  aufgenommen (hauptsächlich Fleisch und Fisch) und kann auch vom Körper selbst hergestellt werden. Die Meinungen und Untersuchungen zu Sinn und Zweck einer Supplementierung gehen weit auseinander, zumal die in Green Force zugesetzte Menge weit unter der für  Sportler empfohlenen Menge von 3-5 g/Tag liegt, aber somit auch unbedenklich ist.

Vitamine B2, B6, B12 + Zink

Diese Vitamine und Zink begünstigen den Proteinstoffwechsel und die Enzymleistung im Körper.

Produkttest

Green Force gibt es als fertigen Drink oder in Pulverform zum Einrühren. Ich habe nur das Pulver getestet und das sind die Ergebnisse:

Zubereitung:

Man kann das Green Force-Pulver in Wasser oder Milch auflösen oder auch zum Backen (z.B. Muffins) verwenden.

Löslichkeit:

Die Löslichkeit von Green Force empfanden wir im Vergleich zu klassischem Proteinpulver aus Molke oder Casein etwas schlechter. Mit einem guten Mixer gelingt aber auch mit Green Force ein cremiger Drink.

Geschmack:

Der Geschmack von Erbsenprotein ist nicht neutral und gefällt nicht jedem! Diesbezüglich würde ich auf jeden Fall die Mischung mit Milch empfehlen (Alternativen für Veganer oder laktoseintolerante Menschen: Mandelmilch oder Sojamilch). Mehr Flüssigkeit als in der Zubereitungsempfehlung angegeben vermindert auch den sehr süßen Geschmack! Auch mit Früchten, Flocken oder in Backwaren verarbeitet (der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt) kann der für einige vielleicht gewöhnungsbedürftigen Geschmack wieder neutralisiert werden. Einfach ausprobieren!

Preis:

Den Preis von 29,80 € für 500g finden wir vergleichsweise hoch!

Fazit:

Da es keine  Laktose, kein Gluten, kein Cholesterin, Purin oder sonstige Allergene beinhaltet, kann Green Force ein alternativer Fitnessdrink für Vegetarier, Veganer, Allergiker oder auch alle sein, die sich bewusst ernähren.

Weitere Informationen: greenforce-drink.com oder hier:

*

* Werbung: Affiliate Link

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

1 Kommentar

  1. Pingback: Food-Trend: Low-Carb: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.