Food Battle: Chiasamen gegen Leinsamen

C.Buchheister/ Februar 3, 2017/ Ernährung, Food Battle, Superfoods

Chiasamen gehören zu den sogenannten „Superfoods“!

Superfoods haben eine hohe Nährstoffdichte und sind besonders reich an essentiellen Fettsäuren, Vitaminen, Mineralstoffen und Antoxidantien (schützen vor „freien Radikalen“, die Krebs hervorrufen können). Aber nicht immer müssen Superfoods exotisch sein und aus fernen Ländern zu uns reisen.

Auch der heimische Leinsamen erfüllt die Kriterien eines Superfoods!

Deshalb heute ein Vergleich zwischen den beiden „Wundersamen“:

round-1

Nährwerte:

Eine wichtige Anmerkung vorweg:

Bei der Recherche zum Nährstoffgehalt beider Sorten ist mir aufgefallen, daß hier sehr unterschiedliche und widersprüchliche Angaben in Bezug Kalorien, Kohlenhydrate, Eiweiß, Fette und Ballaststoffe zu finden sind. Je nach Sorte, Herkunftsgebiet und Bodenbeschaffenheit variiert zum Beispiel der Kohlenhydratanteil bei Leinsamen von 0 bis 6 g/100g !!! Es lohnt sich also beim Einkauf die Nährwertangaben auf der Verpackung zu vergleichen.

Eindeutige Stärken beider Samen sind der hoher Anteil an den gesunden Omega-3-Fettsäuren , Proteinen, Ballaststoffen und Antoxidantien.

Einen guten Treffer kann Chia mit seinem höheren Vitamin A-, Eisen- und Kalziumgehalt landen.

Leinsamen punkten hingegen mit besonders viel Kalium und Vitamin E.

Die 1. Runde bleibt also ausgeglichen und beide Kontrahenten haben unterschiedliche Stärken !

round-2

Geschmack:

Chiasamen sind geschmacklich neutral und eignen sich deshalb als Zugabe zu vielen Speisen. Leinsamen haben einen eigenen, nussigen Geschmack. Somit ist die Beimischung nicht in allen Speisen zu empfehlen.

In der Runde 2 liegen Chiasamen also leicht vorne.

round-3

Verarbeitung:

Chiasamen sind bekömmlicher wenn sie mindestens 1 Stunde vor dem Verzehr in Wasser zu einem Gel aufgequollen sind.

Leinsamen sollte man schroten, damit die Nährstoffe aufgenommen werden können. Entweder man kauft sie schon geschrotet oder besser – man schrotet sie kurz vor dem Verzehr selbst, was nicht so einfach ist aufgrund der geringen Größe der Leinsamen.

Auch in der Runde 3 sehe ich leichte Vorteile für Chia.

round-4

Haltbarkeit:

Chiasamen sind sehr lange haltbar (2-4 Jahre), wenn sie kühl, dunkel und trocken aufbewahrt werden.

Ganze Leinsamen halten 6-12 Monate, geschrotete Leinsamen werden aufgrund des freigesetzten Öles sehr schnell ranzig und haben dadurch eine verminderte Haltbarkeit von 6-16 Wochen.

Runde 4 gewinnt eindeutig Chia.

round-5

Preis:

Chiasamen werden aus Zentral- und Mittelamerika importiert und sind meist doppel so teuer wie unsere heimischen Leinsamen.

Die Runde 5 geht somit eindeutig an Leinsamen.

Ergebnis:

                                     Chia   /   Leinsamen

Runde 1:         1               1

Runde 2:         1               0

Runde 3:         1               0

Runde 4:         1               0

Runde 5:         0               1

                          4               2

Auch wenn Chiasamen  aufgrund von Geschmack, Verarbeitung und Haltbarkeit vorteilhafter erscheinen, würde ich einen häufigen Wechsel beider Powersamen empfehlen, um die verschiedenen gesundheitlichen Vorteile der 2 Superfooods auszunutzen.

chiasamen-gel

Chiasamen-Gel

Chiasamen kann man wunderbar als Chia –Pudding genießen, Leinsamen dienen unter anderem als Ei-Ersatz für Veganer. Beide können gut in Müsli, Smoothies, Salat u.v.a.m verwendet werden.

Ganz wichtig!

Aufgrund ihres hohen Ballaststoffgehaltes muss nach dem Verzehr beider Sorten viel getrunken werden (am besten Wasser), weil sie aufgrund ihrer Quellfähigkeit dem Darm viel Wasser entziehen können!!! Sonst kann es zu Verstopfung kommen!

Zur Zeit liegen die empfohlenen Mengen für Chiasamen bei 15 g/Tag und für Leinsamen bei 30g/Tag. Der Unterschied kommt aber nur dadurch zustande, weil man in Europa noch keine Langzeiterfahrung mit Chia hat!

Ein kleiner Buchtipp*, für alle die sich für Chia interessieren:

Chia: Das Superkorn für den Stoffwechsel-Kick, von Susanna Bingemer –
Viel Wissenswertes über Herkunft, Inhaltsstoffe, gesundheitliche Auswirkungen und kosmetische Anwendungsmöglichkeiten plus Einkaufstipps, vielen Rezepten und einem 3-Wochen-Stoffwechselprogram !

Auf das Bild klicken für weitere Informationen!
*Affiliate-Link (Werbung)

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

3 Kommentare

  1. Pingback: Food Battle: Süßkartoffel gegen Kartoffel: SuperMenU - Gesunde Ernährung / Entspannung / Fitness

  2. Pingback: Food Battle: Quinoa gegen Hirse

  3. Pingback: Post-Holiday-Challenge: 4. Tag - SuperMenU

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.