Rezept-Test: No-Carb-Zitronenhühnchen mit scharfem Gurkensalat

C.Buchheister/ März 29, 2018/ Diät, Ernährung, Ketose, Low Carb, Rezept

Ein perfektes Keto-Gericht für die kohlenhydratarme Ernährungsweise! Auch diese Rezept habe ich aus dem tollen „Clean-eating“ – Kokosnuss- Kochbuch von Hannah Frey:

 (Affiliate-Link=Werbung)

Zitronenhühnchen mit scharfem Gurkensalat

Zutaten für 2 Portion:

    • 2 Hähnchenbrustfilets 
    • 1 Knoblauchzehe
    • 1/2 Limette
    • 1/2 Salatgurke
    • 1/2 rote Chilischote
    • 250 g Kokosmilch
    • 2 EL Kokosöl
    • Salz & Pfeffer
      (alles möglichst in Bio-Qualität)

Zubereitung:

Hähnchenbrust marinieren (1 Stunde vorher)

  1. Hähnchenbrustfilets abbrausen, trockentupfen, mit Salz & Pfeffer würzen
  2. Knoblauchzehe fein hacken
  3. Limette auspressen
  4. Limettensaft, (200g!) Kokosmilch  und Knoblauch  mischen
  5. Hähnchenfleisch in die Marinade geben und 1 Stunde abgedeckt im Kühlschrank ziehen lassen

Gurkensalat zubereiten und Hähnchenbrust garen 

  1. Gurke abbrausen, trocknen, in dünne Scheiben hobeln (nach Belieben auch geschält) und mit den restlichen (50g!) Kokosmilch vermischen
  2. Chilischote halbieren, entkernen, die Hälfte kleinhacken und mit den Gurken vermischen
  3. Salat mit Salz & Pfeffer abschmecken und ziehen lassen
  4. Hähnchenfleisch aus der Marinade nehmen und trockentupfen
  5. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen
  6. Hänchenbrustfilets von beiden Seiten ca. 8-10 Minuten gar braten
  7. Gurkensalat mit Hähnchenbrust auf einem Teller anrichten

Nährwerte pro Portion :

E:                46 g
F:                27 g
KH:              2 g
Kcal:           435 

Ähnliche Rezepte:

Rinderfiletspitzen auf Zucchini – Spaghetti
Low-Carb-Sushi
No-Carb-Räucherlachsteller 
No-Carb-Salat-Wrap
Rezept-Test: No-Carb-Aubergine Mini Pizza
Rezept-Test: No-Carb-Zucchini-Cannelloni
Rezept-Test: Putenschnitzel mit Spinat-Schinken-Füllung

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this Post

3 Kommentare

  1. Und sehr gut für Menschen die regelmäßig Sodbrennen haben.
    Dieses Rezept fördert zu die normale Funktion der Magenschleimhaut und die damit verbundene Säurepriduktion Produktion.
    Das ganze begründet sich in der Kombi Kokos, Limetten und dem Knoblauch.

  2. Und sehr gut für Menschen die regelmäßig Sodbrennen haben.
    Dieses Rezept fördert zu die normale Funktion der Magenschleimhaut und die damit verbundene Säureproduktion Produktion.
    Das ganze begründet sich in der Kombi Kokos, Limetten und dem Knoblauch.

    1. Ja, danke für die Anmerkung! Übersäuerung ist ja ein wichtiges Thema in unserer Ernährung!

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.