Biohacking: Optimiere deine Biologie !

Was bedeutet „Biohacking“?

Ein Biohacker versucht seine eigene Biologie zu „hacken“, d.h. zu analysieren, zu verstehen und dann zu verbessern. Das Experimentieren mit verschiedenen Methoden zur Steigerung der körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit soll Wege finden, gesünder und fitter zu werden. Mehr Energie, mehr Kraft, besserer Schlaf, besseres Aussehen, gesteigerte Konzentrationsfähigkeit … ein Biohacker versucht das Beste aus seinem Körper herauszuholen.

Um die Einflüsse bestimmter Maßnahmen und Gewohnheiten für das Wohlbefinden zu erforschen ist das „Selftracking“ mit Hilfe von Tagebüchern, Protokollen, Meßgeräten und Apps sinnvoll.

Selftracking mit Sportuhr

Jeder Organismus reagiert anders auf bestimmte Reize und Umwelteinflüsse. Die Auswirkungen auf den eigenen Körper sind individuell an körperliche Voraussetzungen und Lebensumstände anzupassen.

Beispiele für Biohacks

Besserer Schlaf

Ausreichender, ungestörter und regelmäßiger Schlaf sind unerlässlich für unsere Regeneration und Leistungsfähigkeit am Tage. Biohacker optimieren ihre Nachtruhe unter anderem durch dunkle Räume, wenig Lichtquellen und Frischluft durch offene Fenster. LED-Licht, Computer- und Smartphone-Bildschirme, Fernseher etc. mit ihrem hohen Blaulichtanteil regen an und behindern das Einschlafen und den erholsamen Schlaf.

Tanke Sonnenlicht und Sauerstoff

Daß Sonnenlicht die körpereigene Produktion von Vitamin D anregt, ist ja bekannt. 10 Minuten darf es ohne Sonnenschutz sein, damit die Haut die notwendigen UV-Strahlungen absorbiert. Auch die Produktion von Glückshormonen und Testosteron wird durch natürliches Sonnenlicht stimuliert. Tägliche Spaziergänge verbinden die Vorteile von Sonnenlicht und Sauerstoff.

Waldspaziergang im Sonnenschein

Die optimale Ernährung

Biohacker bevorzugen 3 große Mahlzeiten, verzichten meist aufs Frühstück und praktizieren häufig intermittierendes Fasten. Viele Hacker haben in Selbstversuchen herausgefunden, dass die „Steinzeiternährung“ („Paleo“), „Clean eating“ und /oder eine ketogene Ernährung das Beste aus ihrem Körper und Geist hervorbringen kann. Ausgesuchte, gezielte Nahrungsergänzungsmittel (MCT-Öl, Proteinpulver, Vitamin D, Magnesium…..) optimieren die Gesundheit, die Leistungsfähigkeit und das Wohlbefinden.

Biohacks im Bereich Sport

Kurze, effektive Workouts (HIIT= High Intensity Intervall-Training) sind perfekt um in kurzer Zeit Körperfett abzubauen und Muskeln aufzubauen (z.B. Tabata). Dabei wechselt man zwischen hochintensiven Belastungsphasen und langsamen, aktiven Erholungsphasen ab.

Beispiel:

  • 10 Minuten aufwärmen
  • 10-20 Minuten Intervalle:

30 Sekunden Trainingseinheit bis zur Leistungsgrenze (Sprint, Ergometer, Kraftzirkel….)
60 Sekunden aktive Erholung (Gehen, langsames Fahrradfahren….)

weitere Biohacks

Biohacker versuche in allen Bereichen ihren Körper besser  kennenzulernen, zu optimieren und zu kontrollieren. Dazu gehören:

  • Eine optimale Morgenroutine  entwickeln, um entspannt und energiegeladen den Tag zu beginnen
  • Meditation / Konzentrationsübungen
  • Bewusste Dankbarkeit
  • Abhärtung gegen Kälte
  • Eine gesunde Körperhaltung
    u.v.a.m.

Wer mehr wissen möchte über Bodyhacking, Foodhacking und Mindhacking, findet auf folgenden Seite viele Anregungen:

Bodyhacking – Stärker und Widerstandsfähiger

Jung bleiben ohne alt zu werden – Eine Anleitung zum Biohacking in 21 Schritten

meine Empfehlungen zum Thema:

                     

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.