Rezept-Test: Low-Carb-Hühnereintopf mit Quinoa

C.Buchheister/ Juli 12, 2018/ Diät, Low Carb, Rezept

Warum Quinoa als trendiges Superfood so gesund ist, könnt ihr ausführlich in meinem „Food-Battle: Quinoa gegen Hirse“ nachlesen. Das glutenfreie Pseudogetreide ist besonders reich an essentiellen Aminosäuren, gesunden komplexen Kohlenhydraten, Ballaststoffen, Vitamin E (wichtiges Antioxidans) und wertvollen Mineralstoffen und Spurenelementen.
Das Originalrezept stammt aus der Zeitschrift: „Essen & Trinken Spezial: Low Carb“  01/2018.

Zutaten für 2 Portionen:

  • 2 Hähnchenbrüste
  • 250 g grüne Bohnen
  • 4 Strauchtomaten
  • 50 g bunte Quinoa
  • 650 ml Geflügelbrühe
  • 30 g Feta-Käse
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1/4 Chilischote
  • 2 EL zum Braten geeignetes  Olivenöl oder Kokosöl
  • 10 Stiele Koriander
  • Salz
  • Pfeffer
  • Eiswürfel für Eiswasser

Hühneintopf mit Quinoa: Zutaten

Zubereitung:

  1. Bohnen putzen und in 3-4 cm lange Stücke schneiden
  2. Tomaten vierteln, entkernen und in 1-2 cm große Stücke schneiden
  3. Knoblauch und Zwiebeln fein würfeln
  4. Chilischote entkernen und in sehr feine Ringe schneiden
  5. Hähnchenbrüste in 2-3 cm große Würfel schneiden
  6. Quinoa gründlich mit viel Wasser spülen (reduziert den bitteren Geschmack)
  7. 1 EL Olivenöl (oder Kokosöl) in einer Grillpfanne stark erhitzen und die Hähnchenbrustwürfel
    4-5 Minuten anbraten bis ein Grillmuster entsteht.
  8. Dann die Würfel wenden und weitere 5-6 Minuten grillen, aus der Pfanne nehmen und beiseite stellen.
  9. 1 EL Olivenöl (oder Kokosöl) in einem Topf erhitzen und Knoblauch, Zwiebel und Chili darin bei mittlerer Hitze unter Rühren 2 Minuten dünsten
  10. Quinoa dazugeben und 3 Minuten auf schwacher Hitze mitdünsten
  11. Tomaten dazugeben und 10 Minuten unter Rühren mitdünsten
  12. Hähnchenbrust dazugeben, mit Geflügelbrühe auffüllen und abgedeckt bei schwacher Hitze
    20-25 Minuten kochen, bis die Quinoa weich sind
  13. Zwischenzeitlich Bohnen in reichlich Salzwasser 8 Minuten kochen und sofort danach in Eiswasser abschrecken
  14. Korianderblätter abzupfen und in feine Streifen schneiden
  15. Bohnen in den Eintopf geben
  16. Mit Salz und Pfeffer abschmecken
  17. In Tellern oder Bowls verteilen und mit zerbröseltem Fete-Käse und Koriander bestreuen

Tipp für die kalorienärmere, No-Carb („ketogene“) Variante:
Anstatt Quinoa Blumenkohlreis oder Konjak-Nudeln* verwenden!

*Aus der Konjakwurzel, frei von Kohlenhydraten, Fett, Gluten und Kalorien, aber mit viel Ballaststoffen, z.B. diese hier:

(= Affiliate-Link, Werbung)

Nährwerte pro Portion:

E:                  72 g
F:                  23 g
KH:               25 g
Kcal:              610

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerken

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.