Post-Holiday-Challenge 2018: Nach dem Urlaub zurück zum Wohlfühlgewicht!

C.Buchheister/ September 2, 2018/ Challenge, Diät, Ernährung, Ketose

Bereits im letzten Jahr konntet ihr nach dem Sommerurlaub meine Post-Holiday-Challenge mitverfolgen! 2018 habe ich mich einfach an die Regeln aus meinem Beitrag: Wie bleibe ich im Urlaub schlank!“ gehalten! (Ich musste ja mit gutem Beispiel vorangehen!)
Eine gesunde Mittelmeerkost mit viel Fisch, magerem Fleisch und Geflügel, Gemüse, kaltgepresstem Olivenöl, Nüssen, Eiern, Joghurt, Beeren, .…u.s.w. und der ersten Mahlzeit erst um 12:00 Uhr (Intermittierendes Fasten).
Das heißt: Diesmal kein Weißbrot mit Nutella, kaum Pasta (wenn, dann selbstgekochte Vollkornnudeln mit Tomatensoße), Pizza nur als Probierstück von meinem Mann und das Tiramisu wurde mindesten durch 3 Personen geteilt! Allerdings fiel es mir bei Wein und Bier schwer, mich zurückzuhalten.
Dazu fast täglich ein funktionelles Training oder Yoga! Alles in allem habe ich es tatsächlich geschaftt, mein Gewicht und die Fitness zu halten, ohne wirklich etwas zu vermissen.
Ich weiß aber auch, dass mir das nicht in jedem Urlaub gelingt und die meisten von uns nach den Ferien ein paar Pfunde mehr auf die Waage bringen!

Zurück zum Wohlfühlgewicht!

Alle Ernährungsregeln, die ich für die Bikinifigur vor dem Urlaub bereits aufgelistet habe („Schlanker und fitter in den Urlaub“), gelten natürlich auch für die Zeit danach:

Wer es radikaler mag und braucht, dem empfehle ich eine „ketogene“ (No-Carb)-Phase für 2-4 Wochen auszuprobieren! Aber: Sowohl die moderatere „Low-Carb“-Ernährung, als auch die strengere „ketogene Diät“ passen nicht zu jedem und führen nicht immer gleich gut zu einer schnellen Gewichtsabnahme! Einige von uns kommen mit „High-Carb-Low-Fat“ besser zum Ziel!
Für mich persönlich führt aber der zeitweise Verzicht auf Kohlenhydrate zu einer körperlichen und geistigen Leistungssteigerung! Deshalb hier eine kurze Zusammenfassung meiner („ketogenen“) Post-Holiday-Challenge von 2017:

  1. Seinen täglichen Kalorienbedarf herausfinden
    (z. B. unter: fettrechner.defitrechner.debmi-rechner.net)
  2. Für eine Gewichtsabnahme 500-700 kcal täglich einsparen
  3. Die individuellen Werte für die Makronährstoffe (Kohlenhydrate, Fette, Proteine) bestimmen:
    Maximal 30 g Kohlenhydrate /Tag, je nach sportlicher Aktivität 1-1,5 g Eiweiß / kg Körpergewicht, die restlichen Kalorien mit gesunden! Fetten auffüllen.
  4. Eine der zahlreichen Ernährungs-Apps installieren, um seine aufgenommenen Speisen einzugeben und sowohl die Kalorien, als auch die Makronährstoffe zu kontrollieren
  5. Kühlschrank und Schränke ausmisten (Brot, Getreide, Müsli, Nudeln, Kartoffeln, Reis, Zucker, Süßigkeiten, Knabbereien und Alkohol raus) und nur geeignete Lebensmittel einkaufen (Vollfett-Milchprodukte, Käse, Eier, Gemüse, Kräuter, Beeren, Olivenöl, Kokosöl, Kokos-, Mandel- Sojamilch, Bio-Fleisch, Fisch, Meeresfrüchte, Nüsse, Samen…)
  6. Loslegen!

Klinkt einfach, ist es aber nicht! Nicht nur die Kalorienrestriktion fällt vielen schwer, auch macht man gerade am Anfang viele Fehler: zu viel Eiweiß und „zuckerreiche“ Gemüse- und Obstsorten (Karotten, rote Paprika, Hülsenfrüchte, Weintrauben… ) können zu einer nicht unerheblichen Insulinausschüttung führen und die „Fettverbrennung“ stoppen! Die meisten meiner Klienten nehmen zu wenig gute Fette auf, weil die unberechtigte „Fettphobie“ so tief in uns sitzt. Ich stehe in den ersten 2-4 Wochen 24/7 für meine abnehmwilligen Kunden zur Verfügung, schaue mir die täglichen Ernährungsprotokolle an, korrigiere Fehler, beantworte Fragen, motiviere, führe durch die mögliche anfängliche Kraftlosigkeit (die sich nach ein paar Tagen der Ernährungsumstellung in eine körperliche und geistige erhöhte Leistunsfähigkeit umwandelt), helfe auch nach der Initialphase durchzuhalten und erkläre wie man sein neues Gewicht halten kann!
(Ernährungscoaching & FirmenseminareAktuelle SeminareÜber mich)

Für alle, die tiefer in das Thema eintauchen möchten, hier die Links zur täglichen Post-Holiday-Challenge 2017 mit meinen beispielhaften Ernährungsprotokollen, Einkaufsliste u.s.w.:

Share this Post

Hinterlasse eine Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.